Gedichte über das EINE und die Liebe
spirituelle Lyrik

  • Spirituelle Gedichte:
    In vielen dieser Gedichte wird von Gott gesprochen.
    Gemeint ist in keinem Fall der Gott der Kirchen.
    Es ist eher das große EINE, das NICHTS, das Universum, was ich mit dem Wort "Gott" meine.

    SEHNSUCHT
    Dies sind spirituelle Gedichte welche die Sehnsucht nach dem EINEN beschreiben, oder Gedichte über die begleitenden "inneren" Prozesse auf dem sogenannten Weg.

    LEBEN
    Diese Gedichte erzählen weder von der Sehnsucht nach dem großen EINEN, noch von besonderen Erfahrungen; es sind Gedichte über Gedanken, Erlebnisse und Erkenntnisse.

    STILLE
    Gedichte darüber, wenn die Ewigkeit den Moment küsst, wenn es ganz plötzlich inmitten vom Lärm still wird, wenn das kleine ich sich im Nichts auflöst und das grosse allgegenwärtige EINE sich zeigt.

  • Liebesgedichte: LIEBE
    Neben der Erfahrung der Stille, der universellen Liebe und des EINEN ist die Erfahrung der Liebe zwischen zwei Menschen etwas wunderschönes.

  • Englische Gedichte: POEMS
    Some poems in English

  • Antworten auf gestellte und ungestellte Fragen: ANTWORTEN

  • Worte aus der Stille: WORTE

  • Spiele: SPIELE
    Diese Spiele sind nicht nur "Zeitvertreib", sondern können dich zu Erkenntnissen bringen, die bei dir keine Langeweile mehr aufkommen lassen.



  • Und hier vorab ein Gedicht:

    Blätterrauschen

    Wenn die Blätter rauschen in der Abendsonne
    und goldenes Licht sich übern Horizont ergießt,
    wächst in meinem Herzen diese Wonne,
    die aus der Ewigkeit ersprießt.

    Und Blumen, Wind und Sonnenschein
    singen dieses eine Lied,
    das meines ist doch nicht mein,
    weil alles sich von selbst ergibt.

    Die Ewigkeit küsst den Moment
    und niemand ist mehr hier;
    von Firmament zu Firmament,
    hat Liebe ihr Revier.


    Urheberinfo: Die Gedichte und Texte auf life-is-exciting.de sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit Genehmigung des Autors verwendet werden.
    Listinus Toplisten

Über den Autor

Feuervogel ist das Pseudonym, unter dem ich die Gedichte schreibe

Das Ichlose betrachtet in Liebe das Ich und beides darf gleichzeitig sein.

Ich liebe es Mensch zu sein, das menschliche Leben mit allen Facetten zu erleben - life is exciting!
Darüber berichten diese Gedichte.

Die Texte werden mir durch 'das Unnennbare' geschenkt, ich bin nur der Stifthalter.